089 4398 490
Rufen Sie uns an
info@schaller-partnerschaft.de
Senden Sie uns eine eMail

Blog

Aktuelles rund um Steuern & Recht

Mit uns bleiben Sie auf dem Laufenden

23. Juni 2021

BFH bestätigt Systemwechsel bei der Rentenbesteuerung und verneint Doppelbesteuerung

Der BFH hat die doppelte Besteuerung einer Rentenzahlung abgelehnt. Die entscheidung betrifft einen Einzelfall, zugleich hat der BFH die Berechnungsparameter für die Vermeidung einer doppelten Besteuerung von Renten mitgeteilt. Die Summe der voraussichtlich steuerfrei bleibenden Rentenzuflüsse muss mindestens ebenso hoch sein, wie die Summe der aus dem bereits versteuerten Einkommen aufgebrachten Rentenversicherungsbeiträge.

17. Juni 2021

BFH hält Verlustverrechnungsbeschränkung für Aktienveräußerungsverluste für verfassungswidrig

Nach Auffassung des BFH stellt § 20 Abs. 6 S. 5 EStG eine verfassungswidrige Ungleichbehandlung dar, da es keinen Rechtfertigungsgrund für die unterschiedliche Behandlung bei der Veräußerung von Aktien oder der Veräußerung von anderen Kapitalanlagen gibt. Der BFH hat daher die Frage vorgelgt, ob es mit der Grundgesetz vereinbar ist, dass nach § 20 Abs. 6 S. 5 EStG die Verluste aus der Veräußerung von Aktien nur mit Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien und nicht mit sonstigen positiven Einkünften aus Kapitalvermögen verrechnet werden dürfen.

17. Januar 2020

Kaufpreisaufteilung des BMF für Gebäude-AfA gebilligt

Das FG Berlin-Brandenburg hat mit Urteil vom 14.08.2019 ( Az. 3 K 3137/19) entschieden, dass die vom BMF zur Verfügung gestellte Kaufpreisaufteilung ein geeignetes Hilfsmittel zur Ermittlung der Gebäude-AfA ist. Insbesondere ist eine vertraglich vorgenommene Festlegung der Aufteilung Grund und Boden und Gebäudeanteil zu verwerfen, wenn die realen Wertverhältnisse nicht angemessen wiedergegeben werden.

Datev-Pressemitteilung zum Urteil

06. Dezember 2019

BFH ändert die Rechtsprechung zu zusätzlichem Arbeitslohn

Der BFH hat mit Urteil vom 01.08.2019, VI R 32/18 seine bisherige Rechtsprechung  zum zusätzlichen Arbeitslohn geändert. Es gilt nun auch ein Lohnformenwechsel als zusätzlich zum Arbeitslohn gewährter Lohn. Damit ergeben sich für bestimmte Steuerbegünstigungen neue Möglichkeiten. 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden